Lean Maintenance

Trainingskonzept und Lernziele

Das Konzept von Lean Maintenance beschreibt einen Weg, um die Strukturen und Prozesse in der Instandhaltung optimal auf ein effizientes Produktionssystem auszurichten. In Abhängigkeit von der Ausgangsituation werden den Teilnehmern Möglichkeiten und Wege aufgezeigt, um mit den Ansätzen von TPM und den 4 Schritten von Lean Maintenance konsequent Verschwendung aus den Instandhaltungsprozessen und -strukturen zu beseitigen, die Schnittstelle zur Produktion zu verbessern und stabile Prozesse auf hohem Qualitätsniveau zu erreichen.

Dabei werden die Erfahrungen mit den bewährten Methoden von Lean Production und Lean Administration genutzt und anforderungsgerecht auf die Instandhaltung adaptiert. Zahlreiche Übungen und Simulationen tragen dazu bei, dass die Teilnehmer die Methoden schnell auf das eigene Arbeitsumfeld übertragen können.

Inhalte im Überblick

  • MaintainGrundlagen Lean Thinking
  • Bedeutung der Instandhaltung in der Lean Production
  • Das Lean Maintenance System im Überblick
  • TPM als Grundlage von Lean Maintenance
  • Die 5 Säulen von TPM mit Praxisbeispielen, Übung und Visualisierung in der Pilotfabrik
  • Kennzahlen der Instandhaltung
  • Die 4 Schritte des Lean Maintenance Systems mit Übung und Simulation
    • Anlagenpriorisierung
    • Schadklasseneinteilung
    • Erarbeitung anforderungsgerechter IH-Konzepte
    • Ableiten der IH-Organisation

Ihr Nutzen

  • Sie können Verschwendung und Optimierungspotenziale für die Instandhaltung erkennen
  • Sie erwerben ein Lean-Verständnis in der Instandhaltung, um Prozesse und Strukturen im Sinne eines Dienstleisters optimal auf das Produktionssystem auszurichten
  • Sie lernen eine strukturierte Vorgehensweise zur Einführung von TPM und Lean Maintenance kennen

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Instandhaltung und Produktion, die in ihrem Arbeitsumfeld mit Lean Prinzipien Verschwendung beseitigen wollen
  • Anmerkung: Grundkenntnisse in den Methoden Wertstromanalyse und -design sind empfehlenswert

Termin

  • 22.-23.01.2019

Seminarzeiten

  • 1. Tag: 9:00 – 17:00 Uhr
  • 2. Tag: 8:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

  • Ruhr-Universität Bochum

Teilnahmegebühr

  • 1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung der Hochschule